So macht Unterricht doppelt Spaß: Für die Fünftklässler des Nürtinger Hölderlin-Gymnasiums stand am 17. Mai 2017 nicht nur das bekannten ADAC Verkehrssicherheitsprogramm „Achtung Auto!“ auf dem Stundenplan. Im Auftrag des ADAC Württemberg drehte zudem ein Profikamerateam mit den Kids und Lehrern für einen Film. Der neue „Achtung Auto!“-Streifen soll noch mehr Schulen und Institutionen für dieses wichtige Programm begeistern. Am Hölderlin-Gymnasium, wo einst unter anderem Entertainer Harald Schmidt, Fußball-Profi Daniel Didavi, Rad-Profi Stefan Schumacher und Sky-Fußballreporter Wolff-Christoph Fuss fürs Abitur gepaukt hatten, drehte das Filmteam bei stahlblauem Himmel und vorsommerlichen Temperaturen zig Szenen.

Ob es der Vollsprint der Kinder mit anschließend abruptem Abbremsen war oder das Erleben einer Notbremsung im Fahrzeuginneren – um die Mittagszeit waren die letzten Szenen im Kasten. „Wir führen das Programm schon seit vielen Jahren an unserer Schule durch“, betont Lothar Ermer, Lehrer am Hölderlin-Gymnasium und dort zudem für die Verkehrssicherheitsarbeit zuständig. Deshalb sei es eine große Freude gewesen, dass Nürtingen dank der idealen Voraussetzungen um das Schulgelände für die Dreharbeiten ausgewählt worden sei. „Die Bedingungen an der Schule waren optimal, das gute Wetter war natürlich ein zusätzlicher Bonus“, bestätigte ein zufriedener Film-Redakteur Christoph Helmholz, der die Dreharbeiten leitete. Der Film wird nun fertig produziert und wird zum neuen Schuljahr 2017/2018 Premiere feiern. Das ADAC Verkehrssicherheitsprogramm „Achtung Auto!“ soll Schülerinnen und Schüler für die Gefahren im Straßenverkehr sensibilisieren. Praktische Übungen zum Thema „Anhalteweg“ bei Menschen und Fahrzeugen, das Thema Angurten und die optimale Sitzerhöhung im Auto stehen dabei im Mittelpunkt.