Donnerstagmorgen, ADAC Luftrettungsstation Ulm. Der Melder geht los: In einem Supermarkt in Günzburg ist ein Mann nach einem Krampfanfall bewusstlos zusammengebrochen und benötigt medizinische Hilfe. Zügig, aber nicht hektisch, macht sich die Besatzung des Rettungshubschraubers „Christoph 22“ bereit. Während Notarzt Christian Jost im Heck Platz nimmt und Pilot Marc Rothenhäusler das erste Triebwerk startet, kontrolliert Notfallsanitäterin Claudia Reich routiniert den Helikopter: Alles ist fest und sicher verschlossen, das Triebwerk läuft einwandfrei. Auf ihr kurzes Handzeichen hin startet der Pilot das zweite Triebwerk. Daumen hoch, auch hier ist alles in Ordnung. Es kann losgehen! Claudia Reich geht als Letzte an Bord. In weniger als zwei Minuten nach dem Alarm ist „Christoph 22“ in der Luft und auf dem Weg zum Einsatzort.

Für die Titelgeschichte unseres Printmagazins „DeinsMeinsUnsers“ haben wir Claudia Reich einen Tag begleitet. Sie ist speziell ausgebildete Notfallsanitäterin mit fliegerischen Aufgaben, im Fachjargon HEMS TC (Helicopter Emergency Medical Services Technical Crew Member) genannt. Wie ihr oben beschriebener Einsatz auf „Christoph 22“ verlaufen ist und was Claudia Reich an ihrem einzigartigen Beruf besonders reizt, können Sie im aktuellen Magazin lesen. Es ist kostenfrei in allen ADAC Geschäftsstellen & Reisebüros in Württemberg erhältlich.