Ein Paradies mit wilden Berglandschaften, schroffen Steilküsten und malerischen Wegen, an denen exotische Blumen sprießen: das ist Madeira. Die portugiesische Insel bietet für jeden Urlaubstyp das passende Reiseerlebnis. Egal ob wandern, sightseeing, entspannen, tauchen oder surfen – die kleine Atlantikinsel begeistert. Zwar ist sie kein Geheimtipp mehr, doch noch weit entfernt vom Massentourismus. Wer durch die Gässchen der Hauptstadt Funchal schlendert oder am Markt um frische Bananen feilscht, kommt leicht mit den Einheimischen ins Gespräch.

Madeira verheißt einen abwechslungsreichen Urlaub in spektakulärer Landschaft. (Foto: shutterstock.com, Mark Sedgwick)

Madeira verheißt einen abwechslungsreichen Urlaub in spektakulärer Landschaft. (Foto: shutterstock.com, Mark Sedgwick)

Wanderer können auf einsamen Pfaden durch die Hochebene wandern, in Schluchten steigen oder den Levadas folgen, kleinen Kanälen, die Madeira durchziehen. Taucher staunen über die Artenvielfalt im Unterwasser-Nationalpark Garajau, Surfer stürzen sich vor Jardim do Mar in die Wellen und Mountainbiker wagen sich an die steilen Höhenabfahrten.
Wer es gemütlicher mag, schnappt sich einen Mietwagen und erkundet damit die kleinen Küstenstädtchen. Allerdings sollte man die vielen kurvigen und abschüssigen Straßen nicht unterschätzen.

Madeira ist ein spannender Mix aus Naturerlebnis, Kultur und Freizeitvergnügen (Foto: shutterstock.com, Ruskina)

Madeira ist ein spannender Mix aus Naturerlebnis, Kultur und Freizeitvergnügen (Foto: shutterstock.com, Ruskina)

Nur Strandurlauber haben das Nachsehen, denn Felsen und Kiesstrände laden nur bedingt zum Sprung ins kühle Nass ein. Doch für sie hat ADAC-Reiseexperte Bernd Harte einen Tipp: die Nachbarinsel Porto Santo. In etwas mehr als zwei Stunden erreicht eine Fähre das Eiland. Wer für einen Tagesausflug oder einen Kurzaufenthalt übersetzt, wird mit einem kilometerlangen hellen Sandstrand belohnt.

Dank des milden Klimas kann man Madeira das ganze Jahr über bereisen. Besucher landen übrigens seit Kurzem auf dem Cristiano Ronaldo International Airport – der Flughafen in Funchal wurde 2017 nach dem auf Madeira geboren Fußballstar benannt.