Strahlender Sonnenschein, frühlingshafte Temperaturen, tolle Autos: Das zweite Youngtimertreffen auf dem Kornwestheimer Marktplatz, organisiert vom ADAC Ortsclub MSC Ludwigsburg, ging bei nahezu optimalen Bedingungen über die Bühne. Das Cabriowetter am 9. April 2017 nahmen die Helferinnen und Helfer  gerne zur Kenntnis, war dies doch das I-Tüpfelchen nach akribischer Vorbereitung auf das Treffen. Belohnt wurden die Ludwigsburger mit einer guten Resonanz. Beim Start um 11 Uhr war der Marktplatz mit mehr als 100 Fahrzeugen gefüllt, alle Autos mussten mindestens 20 Jahre oder älter sein. Doch damit nicht genug. In Verbindung mit der Automeile – acht namhafte Autohäuser aus Kornwestheim und Umgebung präsentierten an zwei Tagen die neuesten Innovationen und Informationen aus der Automobilbranche – organisierte der MSC Ludwigsburg insgesamt neun Fahrzeugcorsos, die durch die Kornwestheimer Innenstadt fuhren. „Uns war wichtig, dass vor Ort nicht nur stehende Autos angeschaut werden konnten, sondern auch etwas fährt und bewegt, das kommt bei den Leuten gut an“, sagte MSC-Vorsitzender Peter Hilcher.

 

Insgesamt 38 Corso-Fahrzeuge wurden von ihm am Wette-Center bei der Firma VW Blank dem Publikum, in Kornwestheim war verkaufsoffener Sonntag, vorgestellt. Vom Biancina Fiat (Baujahr 1962) mit 21 PS bis zur hubraumstarken Chevrolet Corvette aus dem Baujahr 1978 mit V8 Motor und 330 PS reichte die Bandbreite der „Pferdestärken“. Ein weiterer Baustein an diesem Tag waren die vom Motorsportclub in Zusammenarbeit mit der Firma Luithardt auf dem Marktplatz organisierte E-Bike-Probefahren. „Jeder Gast konnte sich selbst bei einer Probefahrt überzeugen, wie viel Spaß ein Zweirad mit elektrischer Unterstützung machen kann“, unterstrich Peter Hilcher. Solche Bausteine seien wichtig, um die Vielseitigkeit in der Clubarbeit einem breiten Publikum zu zeigen. Das Fazit des Aktionstages fiel positiv aus. „Es hat alles gepasst“, zeigte sich der MSC-Vorsitzende erfreut, „besonders bemerkenswert ist es dabei, dass die Youngtimer bei den Besuchern ein immer größeres  Interesse hervorrufen.“