Spielerisch, sicher und nachhaltig in den Motorsport starten: Das alles hat der 2019 ins Leben gerufene ADAC E-Kids Cup geboten. Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren bekamen dort erstmals die Möglichkeit, Trial mit E-Motorrädern auszuprobieren. Bei den vier Veranstaltungen, ausgerichtet von den Ortsclubs MSC „Falke“ Wildberg-Sulz, MSC Frickenhausen, AMC Biberach und MSC Köngen-Wendlingen, war vom absoluten Anfänger bis hin zum Balancekönig jeder mit Spaß dabei.

Der Umstieg auf elektrisch betriebene Motorräder für Kinder und Jugendliche bietet viele Vorteile. Die Geschwindigkeit der Maschinen lässt sich präzise regeln, so können Anfänger nicht schneller als Schrittgeschwindigkeit fahren. Zudem kommt der Trainings- und Wettbewerbsbetrieb ohne Lärm- und Abgasemissionen aus. Im Vergleich zu anderen Motorsportarten sind auch die Einstiegskosten in den Trialsport relativ niedrig.

Mona Pekarek ist nicht nur Motorradtrial-Fahrerin beim MSC Falke Wildberg-Sulz, der als Ortsclub an der Entstehung des ADAC E-Kids Cups beteiligt war, sondern auch Volontärin für das Magazin Motorrad. Dort hat sie in einer Online-Multimedia-Reportage über den ADAC E-Kids Cup berichtet. Mit Videos und O-Tönen ist der Rückblick auf die Motorsport-Serie abwechslungsreich aufbereitet. Sehr empfehlenswert!

Hier geht’s zur Multimedia-Reportage: Reportage ADAC E-Kids Cup