Im ersten Stock des „Olivero“ (Martinique) waren alle Plätze mit erwartungsvollen Mitgliedern des Freudenstädter ADAC Ortsclubs besetzt. Schließlich wollte man wissen, ob der Vorstand auch für 2017 ähnliche Höhepunkte der Vereinsarbeit geplant hat. Aber erst einmal galt es, einige Tagesordnungspunkte der jährlichen Mitgliederversammlung „abzuarbeiten“! Im Rechenschaftsbericht des Vorstandes, von Peter Glitza vorgetragen, wurde neben den sonst üblichen Events auf zwei der Höhepunkte der diesjährigen Clubarbeit eingegangen, so die Blütenwanderung rund um Oberkirch und der Tagesausflug nach Baden-Baden mit dem Besuch des Festspielhauses und der Rennbahn in Iffezheim. Schon zum vierten Mal halfen Mitglieder bei der Durchführung und Sicherung einer Wertungsprüfung der Baiersbronn Classic auf dem Freudenstädter Marktplatz. Die Übergabe von Sicherheitswesten an die Schüler der Grundschule Dornstetten war ein weiterer gelungener Auftritt des ADAC Ortsclubs.

Einige Veränderungen gab es dann bei den Wahlen. Neuer erster Vorsitzender ist Peter Glitza, Volker Marschaleck (bisheriger erster Vorsitzender) wird als stellvertretender Vorsitzender aktiv bleiben. Die dritte Position im Club ist der Sportleiter, die Peter Glitza weiterhin in Personalunion mit dem Vorsitz ausfüllen wird. Günther Burger wurde als sehr verantwortungsvoller Schatzmeister in seinem Amt bestätigt, wie auch die Beisitzer Fred Piehl, Helmut Blötscher und Schriftführer Bernd Borrmann. Neu als Beisitzerin wurde Roswitha Rauser gewählt.

Die langjährige stellvertretende Vorsitzende, Ursula Schrag-Schuler, schied auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand aus. Sie war seit 1981 im Club-Vorstand tätig, davon die meiste Zeit als Vorsitzende. Der ADAC war „ihre zweite Familie“ und wird es hoffentlich auch noch lange bleiben, denn sie bleibt Mitglied im Verein. Sie erhielt für ihre langjährige Tätigkeit einen Blumenstrauß und ein Geschenk, überreicht vom früheren Vorsitzenden Volker Marschaleck, der ihr großes Engagement würdigte.

Schatzmeister Günther Burger erläuterte die für 2017 geplanten Clubaktivitäten. So wird es eine Blumentour zum Bodensee mit Aufenthalten auf der Insel Mainau, in Überlingen und Uhldingen geben. Ein weiterer Tagesausflug führt nach Durbach mit Besuch des Schlosses Staufenberg und Oberkirch. Thematische Stammtische, jeweils am 10. des Monats sind geplant, so zum Beispiel am 10. Januar mit einem 1. Hilfe-Rot-Kreuz-Kurs. Selbstverständlich wird auch die Wertungsprüfung der Baiersbronn Classic auf dem Freudenstädter Marktplatz durch den Club unterstützt.

Der das Jahr abschließende Ausflug führt die Mitglieder am 15. Dezember in den winterlich-weihnachtlichen Europapark.