Am Freitag, 12. April, war es endlich so weit: Nach 18 Monaten Bauzeit und vielen tausend Stunden ehrenamtlicher Arbeit konnte der MCC Frankenbach sein neues Multifunktions-Gebäude einweihen. Auf einer Nutzfläche von gut 500 Quadratmetern haben nun moderne Sanitäranlagen, eine Küche, ein Fitnessraum, eine Bar sowie ein großer Aufenthaltsraum Platz gefunden. Damit hat der MCC Frankenbach nicht nur die Basis gelegt, um den immer höheren Ansprüchen des professionellen Motocross-Sports zu genügen, sondern auch für eine nachhaltige und attraktive Vereinsarbeit. Die Kosten für das Projekt lagen insgesamt bei über 500.000 Euro.

Zu den zahlreichen Ehrengästen, die dem MCC Frankenbach zu seinem erfolgreichen Neubau gratulierten, gehörte neben Heilbronns Oberbürgermeister Harry Mergel auch der Vorstandsvorsitzende des ADAC Württemberg, Dieter Roßkopf. „Das Konzept des MCC Frankenbach hat auch den ADAC Württemberg überzeugt und uns dazu bewogen, das Projekt finanziell großzügig zu unterstützen. Es ist das größte Projekt in meiner bisherigen Amtszeit als Vorstandsvorsitzender“, sagte Roßkopf. Mit dem Zuschuss in Höhe von 90.000 Euro möchte der ADAC Württemberg vor allem die erfolgreiche Basis- und Jugendarbeit fördern.