Das Forschungsprojekt PendlerRatD der Hochschule Heilbronn untersucht anhand einer Umfrage die aktuelle Situation von (Berufs-)Pendlern. Die Mobilitätsbefragung soll zudem eventuelle Hindernisse und potenzielle Verbesserungsmöglichkeiten für die Zukunft des Pendelns identifizieren.

Die Umfrage läuft noch bis Ende April. Unter allen Teilnehmern verlost PendlerRatD Gutscheine für ein Fahrsicherheitstraining (Auto oder E-Bike).

Jetzt teilnehmen: Hier geht’s zur Umfrage.

Wer schon immer mal das Fahrrad oder E-Bike für seine Arbeitswege ausprobieren wollte, hat darüber hinaus die einmalige Gelegenheit, sich im Anschluss an die PendlerRatD-Studie gezielt zum Umstieg auf das Fahrrad beraten zu lassen und an einer Testphase teilzunehmen. Geeignete Testpersonen bekommen für vier Wochen ein Fahrrad oder E-Bike ihrer Wahl gestellt und werden beim Umstieg und Pendeln intensiv begleitet.

Das Projekt "PendlerRatD" der Hochschule Heilbronn befragt Pendler nach ihrem Mobilitätsverhalten.

Das Projekt „PendlerRatD“ der Hochschule Heilbronn befragt Pendler nach ihrem Mobilitätsverhalten.

Im dichtbesiedelten Württemberg führt der Autoverkehr täglich zu langen Staus und hohen Schadstoffbelastungen. Nicht nur für die Anwohner, sondern auch für alle Pendler und Arbeitgeber ist das eine große Herausforderung. Ein höherer Radverkehrsanteil könnte dazu beitragen, die Lebensqualität innerhalb der Städte und Gemeinden zu erhöhen und einen wichtigen Beitrag zum Erreichen der Klimaschutzziele leisten.

Gefördert werden die wissenschaftlichen Untersuchungen vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Zudem beteiligen sich neben dem ADAC Württemberg 20 weitere Unternehmen aus der Region Stuttgart/Heilbronn als Projektpartner.