Der ADAC Württemberg hat bei der i-Mobility Rallye am vergangenen Freitag eine starke Mannschaftsleistung gezeigt: Alle fünf Zweier-Teams schafften es unter die Top 20 der Gesamtwertung. Die beste ADAC-Leistung bot dabei das Damen-Duo Bettina Ketzmerick-Kampa (Vorstand Tourismus) und Ursula Spellenberg (Vorstand Ortsclubsangelegenheiten). Sie bewiesen Frauen-Power und fuhren mit 9,017 Strafpunkten auf einen hervorragenden vierten Platz.

Mit nur wenig mehr Strafpunkten auf dem Konto landeten Thomas Kassner (Vorstand Technik & Umwelt) und Beifahrer Jürgen Illig auf den siebten Platz. Sportvorstand Michael Saur und Beifahrer Carl-Eugen Metz (Vorstand Verkehr & Umwelt) kamen auf Platz 12, Volker Schwarz (Vorstand Finanzen) und ADAC-Kommunikationsmann Stefan Braunschweig auf Rang 14. Das Gespann mit Geschäftsführerin Astrid von Soosten und dem Vorstandsvorsitzenden Dieter Roßkopf rundeten mit ihrem 17. Platz die starke Teamleistung des ADAC Württemberg ab.

Die detaillierten Ergebnisse der i-Mobility-Rallye 2018 finden Sie hier.