Startschuss für „Eco-Taxi – Einfach weniger Emissionen“ in Stuttgart: Der ADAC Württemberg hat in der Landeshauptstadt gemeinsam mit Partnern aus dem Taxigewerbe und der Stuttgarter Wirtschaft eine neue Aktion zur Schadstoffreduzierung vorgestellt. Taxiverband, Taxi-Zentrale, Taxifahrer, drei Hotels und die Commerzbank gehören zu den ersten Unterstützern.

Knapp 700 Taxis legen täglich in Stuttgart im Schnitt rund 100.000 Kilometer zurück. Schadstoffarme Fahrzeuge im Taxibetrieb könnten somit rasch für eine erhebliche Entlastung sorgen. „Wir wollen deshalb mit einem Zertifikat den Anreiz schaffen, dass immer mehr Taxiunternehmen auf sauberere Fahrzeuge umsteigen“, betonte Carl-Eugen Metz, Vorstand Verkehr und Umwelt beim ADAC Württemberg bei der Präsentation der Aktion in Stuttgart. Zwar seien bereits umweltfreundliche Fahrzeuge im Einsatz, für Nutzer allerdings schwer erkennbar. Die Eco-Taxis sind deshalb durch einen speziellen Aufkleber leicht zu identifizieren. „Unter dem Aspekt, dass das Stuttgarter Taxigewerbe Menschen bewegt und der ADAC Menschen im Automobilbereich, stand für uns als Stuttgarter Taxiverband relativ schnell fest, dass wir diese Partnerschaft eingehen müssen“, sagte Iordanis Georgiadis vom Taxiverband Stuttgart.

Präsentierten das Eco-Taxi in Stuttgart (v.l.n.r.): Carl-Eugen Metz (Vorstand Verkehr und Umwelt, ADAC Württemberg), Peter Link (Taxifahrer), Iordanis Georgiadis (Taxiverband Stuttgart) und Dietmar Plag (Vorstand Taxi-Auto-Zentrale Stuttgart).

Der ADAC hat ein Zertifikat entwickelt, mit dem Eco-Taxis zunächst anhand eines Kriterienkataloges geprüft und danach einheitlich gekennzeichnet werden. Umweltbewusste Taxikunden können so gezielt auswählen oder über die Taxi-Zentrale bevorzugt ein Eco-Taxi ordern. Auch Firmen können sich beteiligen, indem sie sich verpflichten, für Mitarbeiter- und Besucherfahrten künftig vorrangig zertifizierte Eco-Taxis zu bestellen.

 

Fragen und Antworten zum Eco-Taxi

  • Wie erkenne ich ein Eco-Taxi? Ein Blick auf die hintere Seitenscheibe genügt. Dort kennzeichnet der ADAC umweltfreundliche Taxis mit dem Eco-Zertifikat. Darauf angegeben sind die genaue Modellbezeichnung, Schadstoffklasse, die Motorleistung, Hubraum und der CO2-Ausstoß pro Kilometer.
  • Sind die Tarife teurer? Nein. Sie fahren mit grünem Gewissen und zahlen keinen Cent drauf. Mehr noch: Sie liefern Anreize, dass immer mehr Unternehmen ihre Flotte mit sauberen Fahrzeuge ausstatten.
  • Muss ich das erste Fahrzeug in der Schlange nehmen? Nein. Sie haben freie Wahl. Wenn Sie ein Eco-Taxi möchten, achten Sie auf das ADAC-Zertifikat und steigen Sie ein!
  • Umsteigen – aber wie? Verlangen Sie bei der telefonischen Bestellung einfach ein Eco-Taxi. Sollte keines verfügbar sein oder sollten weite Anfahrtswege anfallen, kommt ein Standardfahrzeug. Wichtig: Auch in dem Fall zählt Ihre Nachfrage. Denn Ihre Eco-Taxi-Bestellung ist Ansporn für Unternehmer, mehr Umweltautos zu betreiben